top of page

Bezirksmeisterschaften Lohr

Aktualisiert: 21. März 2023

Bekannte und neue Bezirksmeister – Mit bewährten Kräften und Nachwuchstalenten schwimmt die SG Haßberge in Lohr auf der Erfolgsspur!


Wenn man an die vielen Bezirksmeisterschaften der jüngeren Zeit denkt, dann fallen einem bei der SG Haßberge sicherlich Namen wie Jonathan Bischoff oder Johanna Strobel ein, die über viele Jahre hinweg Erfolgsgaranten waren und die mit ihren Zeiten sogar auf Bayerischen oder Deutschen Meisterschaften am Start waren. Auch bei den diesjährigen unterfränkischen Kurzbahnmeisterschaften lieferten die beiden wieder Top-Ergebnisse ab. Zur Freude der SG-Verantwortlichen hat sich nun aber auch der Nachwuchs aufgemacht, in deren Fußstapfen zu treten: Die beiden Geschwister Sonja und Jonas Lutz holten sich jeweils ihre ersten Bezirksmeistertitel und auch das übrigen SG-Team durfte sich über zahlreiche Medaillen und gute Platzierungen freuen!

Insgesamt gingen bei der SG Haßberge sieben Schwimmerinnen und Schwimmer bei den vom TV Marktheidenfeld ausgetragenen Bezirksmeisterschaften auf der 25m-Kurzbahn im Hallenbad der Stadt Lohr am Main an den Start. Diesmal galt es im Vorfeld auch wieder die Pflichtzeiten zu erfüllen, so dass das Überwinden dieser Hürde von allen als Erfolg verbucht werden konnte. Wie immer vor solchen Wettkämpfen hatten die Trainerinnen Christina Werner und Claudia Roth in den letzten Trainingseinheiten vor allen an den Starts und an den Wenden gearbeitet, damit dort im Wettkampf keine wertvolle Zeit verloren wird. Positiv machte sich auch bemerkbar, dass die SG-Leistungsgruppe in den zurückliegenden Monaten wann immer möglich an Turnieren teilgenommen und sich damit unter Wettkampfbedingungen vorbereitet hatte.

Als jüngster der SG-Schwimmer holte sich Jonas Lutz (2011) in einer Zeit von 1:45,15 min den Bezirksmeistertitel über die 100m Brust. Dass diese Disziplin seine Stärke ist, zeigte er auch über die 50m-Distanz, in der er zu Silber schwamm (0:47,61 min).

Seine Schwester Sonja Lutz (2010) war auch in Lohr wieder in vielen Disziplinen ganz vorne mit dabei. Ihre starke Leistung als Drittplatzierte über die 100m-Rücken (1:35,36 min) sowie als Silbermedaillengewinnerin über die 100m-Freistil krönte sie mit ihrem Sieg über die 50m-Schmetterling (0:41,41 min).

Seine guten Ergebnisse aus den Vorwettkämpfen bestätigte Julian Stieb (2008), der gleich mehrmals denkbar knapp am Siegerpodest vorbeischrammte. Über die 100m-Brust (1:26,90 min) gelang ihm dann aber als Dritter verdientermaßen den Sprung in die Medaillenränge.

Mit einer hervorragenden Gesamtleistung war einmal mehr Johanna Strobel (2005) auf Bezirksebene unterwegs. Die routinierte Schwimmerin konnte am Ende der beiden Wettkampftage nicht nur die Bronze-Medaille über die 100m-Lagen (1:19,27 min) und insgesamt vier Vizemeistertitel (50m-Brust - 0:38,49 min, 100m-Brust - 1:25,92 min, 200m-Lagen - 2:56,61 min sowie 100m-Rücken - 1:20,81 min) für sich verbuchen, sondern komplettierte diese Bilanz mit ihrem Sieg über die 50m-Rücken (0:36,51 min).

Drei Starts – drei Siege lautet die makellose Bilanz von Jonathan Bischoff (2000), der wieder einmal das Maß aller Dinge war. Sowohl über die 50m-Brust (0:30,89 min) als auch über die 100m-Lagen (1:07,04 min) sowie die 50m-Schmetterling (0:28,59 min) schlug er jeweils als Erster an und steht damit als dreifacher Bezirksmeister in seiner Altersklasse fest.

Zu zwei Vizemeistertiteln schwamm Miriam Piechaczek (1999) über die 200m-Freistil (2:45,32 min) und die 50m-Schmetterling (0:39,55 min), der damit ein gelungenes Come-Back auf Bezirksebene gelang.

Am Ende der zweitägigen Meisterschaften konnte die Wettkampfabteilung der SG Haßberge somit insgesamt 6xGold, 8xSilber und 3xBronze für sich verbuchen! Hinzu kommen zahlreiche weitere gute Platzierungen, die ebenfalls deutlich werden lassen, dass das SG-Team auch auf Bezirksebene in allen Disziplinen gut aufgestellt ist!



0 Kommentare

Comentários


bottom of page