top of page

Vor und hinter den Kulissen am Start – SG Haßberge war bei den „20. Bamberg Open“ wieder mit dabei

14 Teams aus Bayern, eines aus Hessen, 418 Aktive, 1402 Einzelstarts und 23 Staffeln – das sind die wesentlichen Daten der „20. Bamberg Open“, die wieder im Freibad des WSV Neptun Bamberg ausgetragen wurden. Aus Sicht der SG Haßberge ebenso wichtig: Mit den beiden Schwimmern Timo Ebner und Jonas Dreer war unsere Schwimmgemeinschaft erneut in der Domstadt vertreten!

Traditionell stellen die „Bamberg Open“ im Wettkampfkalender eines der ersten Schwimmturniere dar, das unter freiem Himmel stattfindet. Von daher wird es auch immer gerne genutzt, um sich unter Wettkampfbedingungen auf anstehende Meisterschaften in Freibädern vorzubereiten.

Jonas Dreer (2011) landete dabei mit seiner Zeit von 1:53,86 min über die 100m-Brust sowie 1:29,90 min über die 100m-Freistil jeweils im Mittelfeld seiner Altersklasse.

Auch Timo Ebner (2014) konnte mit einer Zeit von 0:51,67 min über die 50m-Freistil sowie 1:03,31 min über die 50m-Rücken ebenfalls achtbare Ergebnisse erzielen.

Ein wesentliches Detail dieses Wettbewerbes soll an dieser Stelle nicht unerwähnt bleiben: Wie alle Schwimmevents kommen auch die „Bamberg Open“ nicht ohne ein tatkräftiges und funktionierendes Kampfgericht aus. In diesem steuerten Wenderichter-Obmann Christian Langhammer und Wenderichterin Dagmar Kempf von der SG Haßberge ihren Teil dazu bei, dass dieser Wettkampftag, auf den sich viele Kinder und Jugendliche schon seit langem gefreut hatten, auch diesmal wieder in dieser Form stattfinden konnte!

0 Kommentare

Comments


bottom of page